Alexander ist online...

Freitag, den 03.11.2006

Nun ist es soweit: Die kalte Jahreszeit hat begonnen. Kaum zu glauben, aber vorigen Sonntag haben Alexander, meine Freundin Michaela und ich noch nachmittags bei Kakao und Waffeln im Eiscafé draußen in der Sonne gesessen - nur mit dünner Jacke - und dann, keine drei Tage später, ist es dermaßen kalt, dass die dicken Winterjacken ausgepackt werden mussten. Das Thermometer zeigt keine 10°C mehr. Gott sei Dank war ich kurz vor diesem Kälteeinbruch noch mit Alexander eine dicke Winterjacke für ihn kaufen. Seine einzige dickere Jacke war für diese Kälte dann doch nicht dick genug. Außerdem wurde sie langsam zu klein. Alexander trägt jetzt mit seinen knapp über 9 Monaten Größe 74 (in Pullovern und Jacken) und 68 in Hosen. Schuhchen - so Lauflerndinger - habe ich ihm auch gekauft. Solche dünneren aus Leder mit einer Filzeinlage. Da hat er im Moment ca. 18/19. Die ersten richtigen Schuhe wollen wir ihm kaufen, wenn er wirklich die ersten Schritte laufen will, aber das dauert wohl noch was. Im Moment zieht er sich zwar überall wo es geht hoch, aber noch seeehr wackelig. Bis er einigermaßen sicher steht wird wohl noch etwas Zeit vergehen...

Vergangenen Mittwoch war der 01.11. und Allerheiligen. Also Feiertag. Diesen Tag haben wir genutzt, um meine Schwester plus Lebensgefährten und ihre zwei Kinder zu besuchen. Bei denen ist immer richtig was los, da meine Nichte und mein Neffe ziemlich aktive (*gg*) Kinder sind... Keine Minute ruhig gesessen, laut lärmend und tobend... Alexander hatte dort einiges zu gucken und ihm hat es - glaube ich - auch sehr gut gefallen...


Leider ist er etwas schreckhaft. Sobald etwas zu plötzlich geschieht, oder zu laut ist, fängt er an zu weinen. Vielleicht liegt das daran, dass es bei uns zu Hause eher ruhiger zugeht. Ich hoffe, das legt sich noch... Die beiden größeren - Lisa (6) und Luca (3) haben wir eine zeitlang gut mit meiner Digitalkamera beschäftigt. Lucas bevorzugtes Motiv war der Laminatboden im Wohnzimmer. Aber die Perspektive lässt hoffen. Hat doch was, oder? *gg*


Lisa dagegen hat sich mehr auf Personen und Dinge konzentriert und dabei das ein oder andere schöne Bild gemacht.



Das hier sind übrigens die beiden süßen Racker:



Und zum Schluss noch mal Martin und alle drei Kinder. Seht ihr ihn noch? *gg*


2 Kommentare 3.11.06 20:11, kommentieren

Montag, den 30.10.2006

Alexander ist jetzt 9 Monate (und 3 Tage) alt und wird immer aktiver. Überall wo es geht wird sich hochgezogen und die etwas höher gelegenen Dinge werden genauestens in Augenschein genommen. Ich versuche ihn weitestgehend alles erkunden zu lassen und bin nur immer hinter ihm, falls doch was passiert. Obs am Bücherregal, am Wohnzimmertisch oder in der Küche an der Stufe zur Terrasse ist... Alles ist interessant... Bei meinen Eltern hat er es sogar schon geschafft sich auf die erste Stufe der Treppe zu ziehen. Er hat sich auf die erste Stufe aufgestützt und hingestellt, dann an der zweiten Stufe festgehalten und die Knie auf die erste gezogen und schon war er oben... *gg* An den Händen festgehalten macht er auch schon kleine Schrittchen nach vorne und hebt auch brav einen Fuß nach dem anderen hoch... Ich bin ja mal gespannt wie lange das noch dauert bis er selber anfängt zu laufen... *gg* Mit dem selber sitzen klappt das komischerweise noch nicht so gut. Er sitzt immer nur auf einer Popobacke und stützt sich ab. Das sieht witzig aus, wie er so halb auf der Seite liegt, einen Arm auf das Beinchen gelegt. Ich muss da bei Gelegenheit mal ein Bild von machen... *gg* Aber mit gerade Rücken ohne zu wackeln - so wie wir es schon bei anderen Kindern gesehen haben - das klappt leider noch nicht. Ein bißchen komisch finde ich das schon, da er ja auch schon selber aufsteht und sich hinstellt. Da müsste er doch eigentlich auch schon selber sitzen können meine ich... Na ja, ich werd wohl beim nächsten Arztbesuch diesen mal fragen...

Auch ist das nächste (dritte) Zähnchen mittlereile da. Oben rechts (von vorne betrachtet) ist die Spitze schon durchgekommen. Das Ganze ging auch Gott sei Dank relativ friedlich von statten. Er war zwar ein paar Tage etwas quengeliger, aber es hielt sich zum Glück in Grenzen... Jetzt ist er bald kein "Fahrkartenknipser" mehr sondern ein "Hasenzähnchen"... *ggg*

Von dem Geld für die Taufe haben wir uns mittlerweile einen Hochstuhl gekauft. Der ist von Storchenmühle und so einer, den man als Tisch/Stuhl-Kombi auseinander nehmen kann. Das brauchen wir, da wir ja keinen Eßtisch haben und am Wohnzimmertisch essen. So kann man den Stuhl herunter nehmen und er ist dann auf einer Höhe mit dem Wohnzimmertisch. Das klappt wunderbar. Allzugerne sitzt Alex aber nicht dort drin. Wenn ich ihn reinsetzen möchte, macht er sich stocksteif und stemmt die Beine gegen... Er sitzt auch nur zum Essen drin...

Letztes Wochenende (vorgestern) wurde die Uhr umgestellt. Eine Stunde zurück. Das hat uns irgendwie ganz aus dem Konzept gebracht. Die Essens- und Schlafenseiten sind ziemlich durcheinander und heute morgen war Alexander schon um zwanzig nach vier !!! (morgens) wach und wollte nicht mehr schlafen...*seufzt* Selbst ein Kaffee hat nicht viel genutzt... Ich hoffe, dass sich das schnell wieder einpendelt...

30.10.06 07:01, kommentieren

Alexanders Taufe!

Vorgestern, am Samstag, den 21.10.2006, war Alexanders großer Tag. Das Wetter war schön und es war sogar noch recht warm für diese Jahreszeit. Martin ist gegen viertel vor elf seine Mutter, Uschi, vom Bahnhof abholen gefahren, die extra zu diesem Anlass das Wochenende aus Hannover angereist kam. In der Zwischenzeit habe ich Alexander gebadet. Anschließend gab es Mittagessen für Alex, es wurde noch was gespielt und dann hab ich ihn in seinen Taufanzug gesteckt und wir haben uns auch fertig gemacht. Alexander trug an seinem großen Tag ein weißes Hemd mit kleiner Fliege, eine graue Weste und eine schwarz/weiß gestreifte Hose und sah wirklich toll aus... Ein richtig großer, kleiner Mann... :-)


We are family...

Um 13 Uhr fand die Taufe dann in St. Severin in Frechen statt. Als Martin, Uschi, Alexander und ich um fünf Minuten vor eins an der Kirche ankamen, waren schon fast alle Gäste da. Kaum jemand hatte abgesagt, so dass wir an die 30 Mann waren. Hauptsächlich Familie. Viele hatten wir schon lange nicht mehr gesehen, so dass die Freude groß war.

St. Severin

Direkt vornan in der Kirche steht ein großes, steinernes Taufbecken und dort herum hatten wir uns alle versammelt. Da dort nicht für alle Platz war, haben wir uns für den Gottesdienst in die hinteren Bänke der Kirche gesetzt. Alexander war an diesem Tag das einzige Kind das getauft wurde, so hatten wir die ganze Kirche für uns. Pfarrer Scherberich hat die Messe abgehalten und das wirklich wunderschön. Er hat sehr betont gesprochen und auch vom Inhalt her, war es sehr ansprechend und wirklich wunderbar. Ich hatte tatsächlich Tränen in den Augen, so war ich gerührt. Einzig die Musik fehlte. Ich hatte mich damals bei der Terminabsprache um eine halbe Stunde vertan, so dass der Organist dann leider nicht konnte. Aber das hat der feierlichen Stimmung keinen Abbruch getan. Alexander wurde zu diesem Zeitpunkt langsam müde fing an zu weinen und wurde wibbelig. Auch das Taufwasser und die Salbung haben ihm nicht so gut gefallen. Alles in allem hat er es aber sehr gut durchgestanden.

Nach der Kirche sind wir dann alle ins „Haus am See“ gefahren. Dies ist ein Café/Restaurant am Decksteiner Weiher. Wirklich sehr schön direkt am See und in viel Grün gelegen. Wir hatten dort einen kleinen Raum mit Blick auf Terrasse und See für uns allein. Dort gab es dann einen Sekt für alle zur Begrüßung und anschließend Kaffee und Kuchen... Es war sehr lecker und sehr gemütlich... Abends gegen 17 Uhr sind dann die letzten Gäste gegangen und wir sind langsam wieder nach Hause gefahren...

Alex und Oma Wilma...


Alex und Opa Rolf...


Der Rest der Taufgesellschaft...

Für Alexander ging ein aufregender Tag zu Ende und er lag schon um 18 Uhr in tiefem Schlummer...


Wir danken allen, die an diesem besonderen Tag bei uns waren und ihn mit uns gefeiert haben. Danke für eure Anwesenheit und für die Geschenke, die ihr für Alexander hattet... Für das Geld, das zusammengekommen ist, werden wir ihm einen tollen Hochstuhl kaufen... Wir hoffen, Euch alle bald wiederzusehen...

23.10.06 19:19, kommentieren

Seite abonnieren + Beiträge kommentieren

Oben rechts findet ihr einen Link der da heißt "Abonnieren". Wenn ihr dort draufklickt und eure Email-Adresse angebt, werdet ihr immer automatisch per Email informiert, sobald ich hier einen neuen Eintrag geschrieben habe...

Außerdem könnt ihr zu meinen Beiträgen - neben einem Eintrag ins Gästebuch (s.oben) - auch einen Kommentar hinterlassen und euch mit mir austauschen. Den Link dazu findet ihr unter den jeweiligen Beiträgen. Einfach mal mutig auf kommentieren klicken... ;-)

13.10.06 20:23, kommentieren

Mittwoch, den 18.10.2006

Heute war ich nach der Arbeit mit Alexander noch meine Schwester, Nicola, besuchen. Dort saß er dann das erste Mal in einem Hochstuhl. Das ging auch soweit sehr gut. Er schien sich dort sehr wohl zu fühlen. Allerdings nicht allzu lange, da er nach einiger Zeit ein wenig in sich hineinsackte... Seine Muskeln sind wohl noch nicht stark genug... Aber das wird mit der Zeit... Hier mal zwei Bilder von ihm im Hochstuhl.
 


(Alexander im Hochstuhl)

 


(Alexander und sein Cousin Luca)

Ansonsten versucht er sich jetzt fast überall hochzuziehen und schafft es sogar schon ab und an sich auf die Füße zu stellen... Alles aber noch seeehr wackelig und mehr als einmal ist er jetzt schon nach hinten weg gerutscht und mit dem Kopf hart auf den Boden aufgeschlagen. Mir krampft sich jedes Mal das Herz zusammen, aber es ist ihm bisher noch nicht wirklich was passiert. Relativ schnell ging es ihm danach wieder gut...

Kommenden Samstag ist es dann soweit und seine Taufe steht bevor... Ich bin schon seeehr gespannt darauf, wie er sich wohl in der Kirche verhalten wird. Er ist ja immer ziemlich wibbelig und kann keine paar Minuten still sitzen. Wie das in der Kirche werden soll, da bin ich schon neugierig drauf...

18.10.06 21:35, kommentieren

Freitag, den 13.10.2006

Heuten waren wir zu vier Generationen in Chorweiler einkaufen: Alexander, ich, meine Eltern und meine Oma. Ich brauchte noch dringend etwas zum Anziehen für die Taufe übernächsten Samstag. Alexander hat es glaube ich gut gefallen. Er wurde von allen im Buggy gefahren und geschaukelt, bekam Zwieback und Eis zum probieren und konnte ein schönes Nickerchen zwischendurch machen. Er war zufrieden... :-)

Auch hat er heute zum ersten Mal vor seiner Spielzeugkiste gekniet und dort Spielzeug rausgeräumt. Alles zwar noch sehr wackelig, aber schon schön... Ich musste immer an mich halten, damit ich ihn nicht dort wegholte. Die ganze Zeit sah ich ihn umkippen und mit dem Kopf irgendwo aufschlagen... Aber das gehört wohl dazu...

Trinken tut er jetzt seid ein paar Tagen auch wunderbar. Ich habe jetzt immer eine Teeflasche (mal gefüllt mit Tee, mal mit Saft) hier stehen und biete sie ihm mehrmals an. Er trinkt dann auch brav bis zu zwei solcher Flaschen am Tag...

1 Kommentar 13.10.06 20:10, kommentieren

Donnerstag, den 12.10.2006

Also was das Schlafen angeht kann ich mich wirklich nicht beschweren. Gerade die letzten Tage wieder schläft er wunderbar ein (zwischen 19 und 20 Uhr) und schläft dann durch bis morgens früh zwischen 6 und 7 Uhr. Vorgestern musste ich ihn doch tatsächlich um viertel vor sieben wecken, weil ich zur Arbeit musste. Ich hoffe sehr, dass das so bleibt... Nur mit dem Mittagsschlaf will es einfach nicht so Recht klappen...

Gestern waren wir wieder beim Stilltreff. Das war allerdings SEHR anstrengend mit ihm. Er war sowas von zappelig und durch nichts abzulenken. Er wollte hochgenommen werden, dann zappelte er auf dem Schoß herum wie ein Sack Flöhe und will wieder runter und das Spiel ständig... Nach den zwei Stunden beim Stilltreff war ich fix und fertig und Martin war so lieb und hat abends dann das Füttern von Alex übernommen.

Auch ansonsten ist Alex sehr hektisch, zappelig und wibbelig. Ich hoffe, dass sich das im Laufe der Zeit noch legen wird...

12.10.06 07:04, kommentieren