Alexander ist online...

Archiv

Montag, den 04.12.2006

Seit ein paar Tagen schafft es Alexander sich stehend am Tisch entlang zu hangeln. Zwar seeehr langsam, aber doch stetig. Erst steht er an einem Ende des Tisches, und dann –bevor man sich versieht – steht er bereits am anderen Ende. So langsam aber sicher wird er also immer mobiler. 

Gestern ging es dem armen Kerl gar nicht gut. Seit etwa zwei Tagen hustet er ziemlich stark und gestern kam auch noch Fieber dazu. Gestern Abend waren es sogar knapp über 39° C. Er war über Tag ziemlich anstrengend und weinerlich und abends hat er noch richtig herzzerreißend geweint, als ich ihn fürs Bett fertig gemacht habe. Es tat mir in der Seele weh. Gott sei Dank ist er nach einem Fieberzäpfchen aber gut eingeschlafen und hat auch bis heute morgen gegen 6 Uhr durchgeschlafen. Heute morgen hatte er auch keine Temperatur mehr, so dass ich ihn dann doch in die Krippe gebracht habe. Zwar mit etwas ungutem Gefühl, aber die wissen Bescheid und achten darauf, ob das Fieber nicht evtl. wieder steigt. Sollte das der Fall sein, rufen die sofort an. Heute hat Alex auch das erste Mal geweint, als ich ihn in der Krippe abgeliefert habe und gegangen bin. Ich hatte einen dicken Kloß im Hals... Aber es nützt ja nichts...

4.12.06 10:25, kommentieren

Montag, den 04.12.2006 - Nachtrag

Alexander geht es wieder ein wenig besser. Das Fieber zumindest ist verschwunden und nur etwas leicht erhöhte Temperatur ist geblieben. Allerdings ist zu dem Husten jetzt auch noch ein Schnupfen dazu gekommen, was es für Alex nicht gerade angenehmer macht. Der arme Kerl ist derzeit ziemlich weinerlich und anhänglich.

Was ich heute morgen noch vergessen hatte zu erwähnen ist, dass noch ein Zähnchen mehr zu sehen ist. Unten sind es jetzt also 4 und oben 2 Zähne...  

4.12.06 20:18, kommentieren

Donnerstag, den 14.12.2006

War das Fieber Anfang letzter Woche weg, so kam es letzten Samstag leider wieder. Samstags und Sonntags hatte Alexander bis knapp über 39°C Fieber und hustete und schnupfte ohne Ende. Dem armen Kerlchen ging es wirklich nicht gut. Das wurde so schlimm, dass er nur noch permanent auf dem Arm bleiben wollte. Kein absetzen war mehr möglich, aber auch kein hinsetzen mit ihm. Sofort fing er wieder an zu weinen. Also wieder aufgestanden und weiter herumgelaufen. Da er Montag morgen immer noch 38°C Fieber hatte, bin ich erst mal mit ihm zum Arzt gefahren. Eigentlich hatten wir einen Termin für die U6 am Dienstag, aber den konnten wir Gott sei Dank vorverlegen, so dass wir dann nicht noch einmal zum Arzt mussten.

Laut Arzt hatte Alexander einen normalen Infekt, wie er wohl jetzt in der Jahreszeit noch häufiger vorkommen wird. Die Bronchien waren leicht verschleimt und der Hals was entzündet. Alles in allem war er aber wohl auf dem Wege der Besserung, so dass der Arzt von Medikamenten erst mal abgeraten hat. Mittlerweile ist das Fieber zwar weg, aber er hustet und schnupft immer noch. Glücklicherweise ist er jetzt seit zwei Tagen aber – bis auf kleinere Ausnahmen – wieder besser gelaunt und ist fröhlich und spielt.

Außer der krankheitsbedingten Untersuchung stand ja auch die U6 an. Alexander ist jetzt 77 cm groß. Das Gewicht lies sich leider nicht so genau feststellen, da er nicht alleine sitzen wollte. Es liegt ungefähr bei 8,8 kg. Er ist also immer noch ein Leichtgewicht. Aber wohl noch nicht zu leicht, so dass wir uns Sorgen machen müssten.

Mit dem Essen haben wir leider immer noch Probleme. Der Arzt hatte mir gesagt, dass Alexander mittlerweile alles Essen kann was wir auch essen. Man sollte eben nur auf Gewürze etc. achten. Da Alexander abends seinen Brei so gut wie gar nicht mehr mag, und auch teilweise nachmittags sein Obst-Getreide-Gläschen verweigert, haben wir es morgens und abends mal mit einem Butterbrot versucht. Ab und an isst er auch ein wenig davon, aber ich fürchte irgendwie, dass das nicht genug ist... Wir müssen uns da wohl noch was einfallen lassen... :-/

Bisher war es immer so, dass Alexander sämtliche Türme am liebsten eingerissen hat und eine Dose mit so kleinen Plastikdrei- und -vierecken ständig ausgeräumt hat. Heute morgen hat er zum ersten Mal diese Dose komplett mit den Teilen wieder eingeräumt. Ich war sooo stolz... freu Auch versucht er jetzt schon mal einen Stein auf den anderen zu setzen, anstatt den Turm wieder einzureißen J

14.12.06 11:45, kommentieren