Alexander ist online...

Dienstag, den 28.11.2006

Gestern ist Alexander 10 Monate alt geworden... :-)

 

Letzte Woche Mittwoch war Alexander das zweite Mal zum Schnuppern in der Blickpunkt-Einrichtung. Da es mir nicht gut ging und ich die ganze Nacht mit Magenschmerzen, Übelkeit und Durchfall verbracht hatte, bin ich Mittwoch zu Hause geblieben und habe Alexander dort hin gebracht. Dieses Mal blieb er etwa zwei Stunden dort, in denen ich mich zu Hause ein wenig ausruhen konnte. Aber auch an dem Tag lief alles wunderbar, wie mir anschließend berichtet wurde. Alexander hat nicht geweint und war fröhlich und neugierig auf alles. Auch sein Essen hat er wieder brav aufgegessen...

 

Gestern war es dann soweit und er blieb das erste Mal den ganzen Tag dort. Eigentlich bedeutet „der ganze Tag“ von 8-14 Uhr, gestern aber ging nur bis 13 Uhr, da ich nachmittags noch zu einer Besprechung musste. Ein komisches Gefühl war es schon in der Magengegend, als ich ihn morgens dort abgab, aber auch gestern ist alles wieder sehr gut gelaufen. Die meiste Zeit hat er dort wohl geschlafen und als ich ihn gegen 13 Uhr abholen wollte, lag er immer noch oben in einem Reisebettchen in einem separaten Zimmer und schlief. Da Nachmittags auf der Arbeit noch eine Besprechung stattfand, musste ich ihn dann ganz schnell fertig machen, zu Hause noch füttern und dann ging es ab zu meinem Vater, der sich bereit erklärt hatte die zwei Stunden, die ich bei der Besprechung sein musste, auf ihn aufzupassen. Auch das hat wunderbar geklappt. Alexander ist sowieso die letzten Tage sehr lieb und brav und fröhlich und kaum quengelig. Fast jeden Tag schläft er jetzt Mittags so gegen 10 Uhr etwa ein bis zwei Stunden. Und was das Schlafen Nachts angeht, darf ich mich gar nicht beschweren. Er schläft gegen halb Acht, Acht Uhr, ganz toll ein und wacht auch in der Regel nicht mehr groß auf bis morgens ca. 6 Uhr, 6:30 Uhr. Einfach klasse...

 

Das einzige was mir ein bisschen Sorge macht ist, dass er jetzt morgens seine Milchflasche und auch abends seinen Brei nicht mehr recht mag. Normalerweise trinkt er morgens etwa 180 ml und in letzter Zeit sind es nur noch knapp über 100 ml. Seinen Brei verweigert er öfter total. Ich bin schon dazu übergegangen ihm dann abends, anstatt dem Brei, ab und zu ein Brot oder ein Stück Brötchen zu geben. Ob das in seinem Alter schon so gut ist weiß ich zwar nicht so recht, da gehen die Meinungen wohl ziemlich auseinander, aber ehe er mir gar nichts isst, ist das für mich das kleiner Übel. Ich werde aber die Tage jetzt einen Termin zur U6 machen und bei der Gelegenheit mal den Kinderarzt fragen.

 

In den nächsten Tagen werde ich auch mal wieder ein paar Bilder hier online stellen. Es wird glaube ich mal wieder Zeit... :-)

 

Schön ist im Moment, das Alexander quasselt und ‚singt’ was das Zeug hält. Wenn wir seine Krabbelfinger-CD hören und ich dabei mitsinge, fällt er auch mit einem ‚lalalalal’ ein... Wirklich süß... Überhaupt ist er ein absolut süßer Fratz und wir sind so was von verliebt.... :-)

 

Vorigen Sonntag hatte Martin doch tatsächlich mal Fußballfrei und das mussten wir natürlich nutzen. Wir sind Nachmittags mit Sack und Pack in den Zoo gestiefelt und anschließend noch ins Aquarium. Martin hatte Alexander die meiste Zeit auf dem Arm und hat ihm die Tiere gezeigt. Alexander war ganz hin und weg und wusste gar nicht, wo er als erstes gucken sollte. Da er Mittags sehr lange geschlafen hatte, hatten wir leider für Zoo und Aquarium nur etwa je 1 Stunde Zeit, aber es hat genügt, damit wir einen vergnüglichen Nachmittag/Abend hatten. Im Zoo sind wir dann auch tatsächlich noch auf Ingo Appelt und seine drei Kinder gestoßen. Das war schon irgendwie witzig, ihn mal live zu sehen. Alexander war die ganze Zeit super lieb und hat nicht gequengelt oder geweint. Er fand das alles glaube ich ganz toll...

28.11.06 12:03

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen