Alexander ist online...

Sonntag, den 08.10.2006
Jetzt ist es bald soweit: Unser Alexander wird am Samstag, den 21.10.2006, um 13:00 Uhr getauft. Die Einladungen sind soweit alle rausgeschickt und das anschließende Kaffeetrinken im "Haus am See" ist festgemacht. Wir freuen uns schon sehr, bei der Gelegenheit einmal die ganze Familie beisammen zu haben. Einige kennen unseren Alexander ja noch gar nicht. Das wird bestimmt ein tolles Fest... Die Fürbitten sind bereits geschrieben und einige aus der Familie und dem Freundeskreis haben sich bereit erklärt sie vorzutragen...

Außer das Alexander sich mittlerweile schon alleine hinsetzen kann, kann er sich jetzt auch schon selber aufrichten. Er hält sich irgendwo fest und zieht sich soweit hoch, dass er kniet. Wenn man ihm die Hände reicht und ihn ein wenig stützt, zieht er auch schon seine Beine heran und stellt sich auf die Füße. Das Stehen klappt zwar nicht sonderlich - die Beine knicken ständig weg - aber das hindert ihn nicht daran es immer und immer wieder versuchen zu wollen. Er kommt immer wieder auf uns zugerobbt und will sich an uns hochziehen. Als ich gestern morgen zu ihm ins Kinderzimmer kam, hatte er sich in seinem Bettchen am Gitter hochgezogen und kniete dort. Daraus haben wir sofort die Konsequenzen gezogen und das Lattenrost jetzt tiefer gelegt. Sonst ist er uns demnächst noch aus dem Bettchen gepurzelt...

Außerdem scheint es wohl endlich mit dem Trinken zu klappen. Heute hat er das erste Mal seine Teeflasche komplett leer getrunken. Auch brauchte ich ihm heute zum Schlafen gehen nicht seine Milchflasche zu geben. Auch dies klappte jetzt hervorragend mit der Teeflasche. Mal sehen, ob das so bleibt... :-)

Morgen findet das erste Mal unser kleiner, privater "Babytreff" statt. Alle zwei Wochen waren Alexander und ich ja bisher beim Mütter- & Stilltreff und haben dort andere Mütter mit ihren Babys getroffen. Dort konnten wir Mütter uns austauschen und die Kinder die ersten Kontakte knüpfen. Leider ist dieser Treff zeitlich begrenzt bis zu einem Alter von 9 Monaten. Das heißt Alexander und ich dürfen jetzt noch zwei Mal hingehen, dann ist diese Zeit für uns vorbei. Glücklicherweise haben sich mehrere netten Mädels aus dem Treff zusammengetan und bei uns in St. Severin einen kostenfreien Familienraum gebucht. Dort wollen wir uns jetzt jede Woche Montag gegen 14:30 Uhr treffen. Morgen findet dieser Treff das erste Mal statt. Ich bin schon sehr gespannt und freue mich total darauf. So hat Alexander Kontakt zu vielen anderen Babys in seinem Alter. Ich finde, damit kann man nicht früh genug anfangen...

------------------------------------------

Samstag, den 30.09.2006
Alexander ist mittlereile 8 Monate alt und: Hurraaaa.... Jetzt gerade eben, ca. 07:00 Uhr morgens, hat Alexander sich das erste Mal alleine hingesetzt und kurz darauf direkt noch mal. Ich glaube, jetzt hat er es raus... *freu* Die letzten Tage hat er es zumindest schon öfter bis auf eine Pobacke geschafft und eben saß er doch tatsächlich - noch mit abstützen - das erste Mal richtig... Schöööön.... :-)

Nachdem das mit dem Essen Mittags und dem Obst nachmittags schon so gut funktioniert hat, haben wir die letzten drei Tage abends auch mal den Brei eingeführt. Das klappt mittlerweile auch ganz prima und ich habe den Eindruck, dass er danach auch besser schläft... Kurz vor dem Einschlafen gibt es noch mal die Flasche und dann - so zwischen 19 und 20 Uhr - liegt er im Bett und schläft (zumindest die letzten Tage) so bis gegen 6 Uhr morgens durch. Das kann man aushalten. Ich gäbe zwar mal wieder was dafür morgens etwas länger schlafen zu können, aber so ists auch recht angenehm... Gegen halb neun, neun Uhr wird er dann wieder was müde, er bekommt die nächste Flasche und schläft - wenn ich Glück habe - wenigstens noch mal eine halbe Stunde... Ich finds eigentlich was wenig was er schläft, aber es ist sonst nichts zu machen...

Wickeln und Anziehen ist im Moment eine ziemliche Tortour. Ein Sack Flöhe auf dem Wickeltisch ist mit Sicherheit einfacher zu hüten... *gg* Er dreht und wendet sich wie ein Aal und man bekommt ihn kaum festgehalten oder gefasst. Ich bin danach immer schweißgebadet und ziemlich ko... *gg* Eine Beule hat er sich schon zugezogen, als er vor ein paar Tagen auf dem Wickeltisch beim hin- und herwinden mit dem Kopf auf den erhöhten Rand des Wickeltisches geschlagen ist. Der Schmerz war wohl glücklicherweise relativ schnell vorbei, aber der blaue und mittlerweile leicht grüne Fleck auf der Stirn zeugt noch von seiner ersten Beule... :-)

Robbend ist er jetzt auch hier ziemlich aktiv und kommt mir auch schon nach, wenn ich z.B. in der Küche bin. Jetzt wird es Zeit, dass wir den Flur kindersicher machen, d.h. den Weg zur Treppe versperren... :-)

Sein liebstes Spiel ist es momentan auf dem Arm von Mama oder Papa den jeweilig anderen Elternteil zu erschrecken. Wir verstecken uns dann hinter einer Ecke, schleichen uns heimlich leise an (was er meist schon mit einem kichern voraus vermasselt *gg*) und rufen "Buuuh" oder "Guckuck" und erschrecken damit Mama oder Papa. Er hat dabei jede Menge Spaß und lacht sich scheckig...

------------------------------------------

Donnerstag, den 21.09.2006
So, nach langer Zeit melde ich mich jetzt mal wieder. Eigentlich wollte ich die Einträge hier ja wenigstens einmal die Woche machen, aber der letzte Eintrag liegt jetzt ja leider schon etwas länger zurück... Nachdem ich im letzten Beitrag so schön über Alex Zähnchen berichtet habe, habe ich ein Bild eingestellt, wo man sie sehr schön unten blitzen sehen kann. Gleichzeitig ist es ein schönes Beweisphoto, wie lustig und chaotisch das Mittagessen bei uns immer abläuft... *gg* Aber das klappt mittlerweile viel besser. 
Ich denke mal die beiden oberen Zähnchen lassen jetzt auch nicht mehr allzu lange auf sich warten. Er sabbert die letzten Tage ziemlich und mir scheint das Zahnfleisch oben auch ziemlich weiß und etwas dicker zu sein, soweit man das so sehen kann. Fühlen kann man aber noch nichts...

Mit dem Essen das klappt mittlerweile auch ganz prima. Er bekommt jetzt Mittags schon ein großes Gläschen (220 g) für ab 8 Monate. Das sind richtige kleine Menüs mit kleineren, weichen Stückchen darin. Die isst er auch immer schön brav auf. Auch Nachmittags mit dem Obst geht schon ganz gut... Den Brei fangen wir jetzt langsam an einzuführen... Was er allerdings immer noch nicht so gerne macht ist trinken. Ich habe schon alles mögliche ausprobiert: Wasser, verschiedene Teesorten, extra Babytee und -saft von HIPP und alles auf die verschiedensten Art und Weisen: in der Flasche, im Trinklernbecher, im normalen Becher, im Glas, in der Schnabeltasse... Nichts mag er wirklich... Aber wir bleiben dran... ;-)

Er robbt jetzt auch seit etwa einer Woche ganz schön durch die Gegend. So langsam müssen wir schauen, dass wir die Gegend etwas kindersicherer machen. Sein liebstes Spielzeug derzeit ist eine alte Computermaus, die Martin für ihn sauber gemacht hat. Kabel liebt er im Moment über alles und mit der alten Maus kann er sich stundenlang beschäftigen. Allerdings sind auch andere, nicht so unbedingt gewöhnliche Kinderspielzeuge für ihn interessant. Er hat z.B. einen Heidenspaß mit unserem Nudelsieb... *gg*

So, gerade im Moment fällt mir nicht mehr so viel ein, obwohl es bestimmt noch einiges zu berichten gäbe. Deshalb werde ich jetzt wieder versuchen regelmäßiger hier zu schreiben, wenn es etwas zu berichten gibt...

------------------------------------------

Samstag, den 19.08.2006
Kurz nachdem wir am 23.07.2006 die Spitze des ersten Zähnchens entdeckt haben, kam auch schon das Zweite durch. Da lag nur etwa ein Tag dazwischen. Beide sind unten und mittlerweile schon ein ganzes Stückchen rausgekommen. Es sieht echt süß aus wenn er lacht... Das Putzen üben wir auch schon. Jeden Morgen gehe ich mit der Baby-Zahnbürste kurz über die beiden Zähnchen drüber. Trocken natürlich. Damit er sich an das Ritual gewöhnt... Es scheint ihm auch bisher nicht so viel auszumachen... Die anderen Zähnchen sind bisher noch nicht in Sicht, aber wir halten Ausschau... :-)

Die heißen Tage sind leider kurz nach meinem letzten Eintrag zu Ende gegangen. Es war jetzt wieder mal richtig kühl und hat oft geregnet. Richtiges Herbstwetter schon. Wir hoffen ja, dass sich das noch mal ändert dieses Jahr, damit wir auch wieder schön in den Garten können...

Das mit den Möhrchen füttern hat leider zwischenzeitlich gar nicht so gut funktioniert. Irgendwie war das Mittags immer ein Kampf und Alex wollte die wohl gar nicht. Jetzt seit drei, vier Tagen geht es allerdings wieder ganz gut, da ißt Alex Mittags ein knappes halbes Gläschen. Mittlerweile auch Möhrchen mit Kartoffeln und heute wollen wir noch das Fleisch dazu nehmen. Ich bin mal gespannt, wann wir die Menge etwas steigern können. Das halbe Gläschen reicht natürlich nicht damit er richtig satt ist. Meist kommt er dann etwa eine Stunde später und hat wieder Hunger und dann bekommt er noch mal die Flasche nach...

Ansonsten ist er ziemlich mobil geworden. Sobald man ihn auf den Rücken legt dreht er sich auf den Bauch. Das robben oder krabbeln klappt allerdings noch nicht wirklich. Er rollt und dreht sich meist so lange, bis er irgendwo anders liegt... Auf dem Laminat ist es auch noch etwas schwieriger für ihn, da er dort immer weg rutscht. Er bewegt sich dann immer eher nach hinten als nach vorne. Ich bin ja mal gespannt, wann er den Dreh raus hat... Auch ist er derzeit über Tag ziemlich aktiv und will beschäftigt sein...

Ende letzter, Anfang dieser Woche hatten wir auch ziemliche Probleme mit dem Einschlafen von Alex. Sobald ich ihn hingelegt habe fing er an zu weinen und war gar nicht zu beruhigen. Das kennt man so gar nicht von ihm... Gott sei Dank hat sich das nach ein paar Tagen wieder gelegt. Alex hat jetzt auch die letzten vier Tag super durchgeschlafen und das ganz ohne Flasche nachts. Abends gegen halb sieben, sieben Uhr wird er hingelegt und dann schläft er fast durch bis morgens gegen sechs etwa. Es kann höchstens sein das er nachts kurz aufwacht und ich ihm dann mal seinen Nuckel geben muss. Dann schläft er direkt wieder ein... :-)

------------------------------------------

Montag, den 24.07.2006
Gestern haben wir eine Entdeckung gemacht: Alexanders erstes Zähnchen kommt durch! *freu* Beim Füttern seiner nachmittäglichen Möhren blieb der weiche Plastiklöffel auf einmal an etwas spitzen unten hängen. Ich konnte es ja gar nicht glaube und habe nochmals nachgefühlt. Und tatsächlich: Unten links (von vorne gesehen) kommt eine ganz kleine Zacke durch, die allerdings noch kaum zu sehen und zu fühlen ist. Ich bin schon sooo gespannt, wie unser Süßer mit Zähnchen aussehen wird... *gg* Jetzt ist auf jeden Fall geklärt, warum Alexander die letzte Zeit noch mehr gesabbelt hat als sonst und auch, warum er ständig auf was rumbeißt und auch letzte Woche ab und an etwas weinerlicher war... :-)

Ansonsten hat Alex auch noch weitere Fertigkeiten erlangt. Er macht jetzt öfter das Händchen auf und wieder zu, als wenn er etwas drücken möchte und er beginnt Dinge, die er in der Hand hält, zu schütteln. Langsam zwar und noch etwas unkoordiniert, aber ganz eindeutig... :-)

Alex ist wirklich ein sehr fröhlicher der gerne lacht. Gestern beim Möhren füttern haben wir zwei uns kaputt gelacht. Alex schaute ganz gedankenverloren und träumerisch in die Gegend. Das sah so süß aus, dass ich laut lachen musste. Alex sah mich an und stimmte in mein Lachen laut mit ein... Es war einfach herrlich, wie wir zwei da saßen und uns gegenseitig angelacht haben... *gg*

Die derzeit wirklich sehr heißen Tage (seit bestimmt zwei Wochen über 30°C) übersteht er recht gut. Martin geht tagsüber schon mal mit ihm duschen zur Abkühlung oder wir waren im Pool plantschen, wenn das Wasser dort nicht allzu kalt war. Die Dusche mag er sehr gerne. Er versucht dann immer den Wasserstrahl aus dem Duschkopf zu fassen und wundert sich, dass das nicht geht... *gg*

------------------------------------------

Montag, den 17.07.2006
Heute war Premiere: Alex hat seine allerersten Möhrchen bekommen!
Wir haben heute mit der Beikost angefangen. So nach und nach wird jetzt eine Mahlzeit am Tag durch die Beikost ersetzt. Heute haben wir mit den Möhrchen gestartet und es war ein Heidenspaß. Beim ersten Löffelchen hat Alex noch ein wenig die Stirn gerunzelt, aber schon beim zweiten Löffel konnte er es kaum abwarten. Wir hatten - zum Glück - vorher ein Lätzchen umgebunden, welches wir auch wirklich benötigten... Nach den ersten Löffeln, waren nicht nur Alex Gesicht verschmiert, sondern die Möhrchen klebten auch an seinen Fingern, an seinen Beinchen, an der Windel und sonst wo... Es war ein Bild für die Götter... *gg* Martin hat natürlich auch Bilder geschossen von diesem Ereignis, die ich auch schon hochgeladen habe... Nach ein paar Löffeln habe ich dann aber erst mal aufgehört und die Flasche weitergefüttert. Er soll sich erst mal dran gewöhnen... Morgen gibt es dann ein wenig mehr Möhrchen, bis er Ende der Woche vielleicht schon ein ganzes Glässchen ist... :-)

------------------------------------------

Freitag, den 14.07.2006
Seit gestern kann Alexander neue Laute, die ihm sichtlich Freude machen. Ständig brabbelt er jetzt vor sich hin: "mamamamamamamam". Das ist wohl die Vorstufe irgendwann mal zu "Mama" *gg*.

Ab kommenden Montag wollen wir mit der Beikost anfangen. Nach Rücksprache mit Sigrid (der Kinderschwester, die auch den Mütter- und Stilltreff leitet, in dem wir alle zwei Wochen sind) wollen wir nächste Woche mit Früh-Möhrchen anfangen. Ziel für die kommende Woche ist, eine Mittagsmahlzeit (bei uns dann wohl eher Nachmittagsmahlzeit, da ich ja über Mittag arbeiten muss) mit den Möhrchen zu ersetzen. Montag will ich also anfangen ihm erst mal 4-5 Löffelchen vor der Flasche davon zu geben. Mal sehen, ob er es nimmt. Dann soll von Tag zu Tag etwas gesteigert werden, bis die Flasche komplett ersetzt ist. Ich bin ja mal gespannt, wie die Möhrchen bei Alex ankommen... *gg* Danach die Woche geht es dann mit Möhrchen & Kartoffeln weiter und anschließend kommt noch das Fleisch dazu... :-)

------------------------------------------

Donnerstag, den 13.07.2006
Vorgestern hat Alexander das erste Mal in der großen Badewanne gebadet. Die kleine Babybadewanne – die wir bisher immer benutzt haben – ist mittlerweile einfach zu klein für ihn geworden. Da kommt er mit den Füßchen schon hinten an den Rand und kann gar nicht mehr richtig im Wasser plantschen... Ich glaube, es hat ihm viel Spaß gemacht in seinem Sitz in der großen Wanne. Ganz aufmerksam hat er sich dort unten im Badezimmer umgesehen und immer heftig mit den Beinen im Wasser gestrampelt. Dabei hat er über das ganze Gesicht gestrahlt, auch wenn zwischendurch etwas Wasser hoch und ihm ins Gesicht spritzte... Nach dem Baden habe ich ihn dann auf dem Boden – den ich vorher mit dicken Handtüchern ausgelegt hatte – trockengerubbelt und mit dem warmen Fön ein wenig gefönt. Das fand er auch ganz toll und er hat den warmen Luftstrom merklich genossen... :-) 

 

So langsam werden wir jetzt wohl auch mit der Beikost anfangen. Er ist sichtlich daran interessiert was wir essen oder trinken. Wenn wir ihn auf dem Schoß haben und selber etwas essen oder trinken wollen, dann versucht er ganz aufgeregt danach zu greifen. Er versucht sogar richtig aus dem Glas zu trinken wenn wir es ihm hinhalten. Das meiste läuft dann zwar daneben, aber es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen... *gg*

 

In zwei Wochen wird der kleine Mann schon ein halbes Jahr alt... *staun*

 

Vor ein paar Tagen waren wir alle zusammen im Garten und Martin hat mit Alexander auf der Decke auf der Wiese gelegen und mit ihm gespielt. Vielleicht sollte ich eher sagen, das Alexander  mit Martin gespielt hat... *gg* Alex hat sich immer wieder sein Schnuffeltuch vors Gesicht gehalten und fortgezogen und sich diebisch gefreut, wenn Martin dann „Guckguck“ gerufen hat. Am Anfang dachten wir ja das wäre Zufall, aber nichts da... Alex hat sich wirklich extra das Tuch übers Gesicht und danach wieder runtergezogen und Martin strahlend angeschaut und auf das „Guckguck“ gewartet... Wir hatten einen Heidenspaß und haben viel gelacht...

 

Er dreht sich jetzt auch immer öfter auf den Bauch. Das zurück auf den Rücken drehen hat er allerdings bisher noch nicht raus. Wenn er zu lange auf dem Bauch gelegen hat, dann meldet er sich noch, damit man ihn wieder rumdreht. Er zieht auch schon die Beinchen in Bauchlage immer etwas an, als wolle er anfangen loszukrabbeln. Ich denke die erste Stufe dafür ist schon getan... :-)

 

Auch Nachts hat er jetzt schon öfters auf dem Bauch geschlafen. Das sah sehr witzig aus, wie er da lag, den Popo etwas in die Luft gestreckt und die Fäustchen neben dem Kopf... Es sieht mir irgendwie ziemlich unbequem aus... *gg*

 

Ansonsten ist er sehr lieb zur Zeit, aber auch recht liebebedürftig und anstrengend. Er will fast permanent beschäftigt werden. Das hängt wohl mit einem dieser Entwicklungssprünge zusammen, in dem er gerade mal wieder steckt. Ich hatte ja eigentlich gedacht das wäre Humbug, aber da scheint wirklich was dran zu sein... Die letzten beiden ‚Sprünge’ stimmten zumindest zeitlich ziemlich mit diesem Kalender zusammen, wo die aufgemalt sind. In der Zeit war er tatsächlich immer etwas knatschiger und liebebedürftiger als sonst...

 

Womit wir auch zur Zeit sehr viel Spaß haben ist ein kleines Bilderbuch, wo auf jeder Seite ein Tier abgebildet ist. Wenn ich dann auf dem Boden neben ihm liege und wir zusammen die Bilder gucken, erkläre ich ihm immer was darauf zu sehen ist und welche Geräusche die Tiere mache. Das findet er äußerst unterhaltsam und er lacht und gluckst, dass es eine wahre Freude ist... :-)

------------------------------------------

Freitag, den 07.07.2006
Gestern Nachmittag waren Alexander und ich Melanie und die süße Sophie-Charlotte besuchen. Sophie ist etwa 10 Wochen jünger als unser Alex (31.03.2006), hat also genau das richtige Alter für ihn... ;-) Es war ein sehr schöner Nachmittag und während Melanie und ich Kaffee getrunken, Käsekuchen gegessen und gequatscht haben, haben sich Alex und Sophie sehr gut verstanden... Die beiden lagen nebeneinander auf ihren Decken und Alex fand Sophie ganz faszinierend. Ständig drehte er sich zu ihr um und lachte mit ihr. Sehr süß war auch, wie wir beide auf den Bauch voreinander gelegt haben. Ein Bild davon habe ich hier bereits eingestellt... :-)

------------------------------------------

Mittwoch, den 05.07.2006

Gestern waren wir mal wieder beim Kinderarzt. Die U5 stand an und das nächste – und vorerst hoffentlich letzte – Mal impfen. Alexander ist jetzt – laut Arzt – 64 cm groß und wiegt ca. 6,9 kg. Er liegt also im Moment voll im Durchschnitt... Das Impfen ging auch wieder soweit ganz gut vonstatten. Er hat einmal kurz geweint, sich aber schnell wieder beruhigt. Gestern Abend war er dann allerdings ein kleines bisschen liebebedürftiger als sonst und ich musste etwas öfter nach ihm sehen, bis er eingeschlafen war. Dann aber hat er trotz der Hitze bis heute morgen halb fünf und – nach seiner Flasche – noch mal bis um acht heute morgen geschlafen. Als ich dann ins Zimmer kam, weil das Babyfon Geräusche von sich gab, lag Alexander quietschvergnügt auf dem Bauch und strahlte mich an... *freu* Das passiert jetzt immer häufiger. Man muss also wirklich schon aufpassen wo er liegt, das er nicht irgendwo runterfallen kann. Ich denke, jetzt dauert es vielleicht nicht mehr allzu lange, bis er die ersten Krabbelversuche macht... :-) Fieber hatte er gestern und auch heute morgen keines. Ich hoffe das bleibt so ... 

 

Seit vorigen Samstag sind wir – dank einer lieben Büchereule und Autorin – auch im Besitz eines 2,70 x 1,80 m großen, aufblasbaren Pools. Das ist total genial. Sonntag haben wir den Pool das erste Mal aufgestellt und sind auch gleich zur Abkühlung reingehüpft. Das war ein bisschen wie Urlaub... *freu* Für Alexander war es allerdings noch zu kalt. Sobald wir ihn mit den Füßen ins Wasser getunkt haben, fing er an zu weinen. Gestern haben wir dann die Idee unserer Nachbarn in die Tat umgesetzt und den Wasserschlauch an die Dusche angeschlossen. So war es uns möglich das Wasser etwas wärmer einlaufen zu lassen und so war es dann – nach einer kleinen Eingewöhnungsphase – auch für Alexander ok. Der hatte dann mit Papa einen Heidenspaß im Wasser rumzuplantschen... Auch sonst genießt Alex es im Garten zu sein. Drinnen wird er meist schnell knatschig, aber sobald ich ihn draußen im Schatten auf die Decke lege, ist er zufrieden, sich die raschelnden Blätter anzusehen und was dort alles so über ihn hinwegfliegt. Auch die Geräusche wie der Wind oder das Spielen der Nachbarskinder faszinieren ihn sehr...

Gestern ist auch Deutschland bei der WM im Halbfinale gegen Italien ausgeschieden, aber davon hat Alex wohl noch nicht wirklich was mitbekommen ... ;-)

------------------------------------------

Dienstag, den 27.06.2006
Heute ist Alex 5 Monate alt... :-)

Außerdem hat er heute morgen das erste Mal bewusst die Ärmchen nach mir ausgestreckt, damit ich ihn hochnehme... *freu* Es gibt wirklich nichts schöneres als morgens in sein Zimmer zu kommen, er liegt schon wach und vor sich hinbrabbelnd da, sieht mich und fängt an zu strahlen... Kann es was schöneres geben auf dieser Welt? Da ist der Tag doch schon komplett gerettet... :-)

------------------------------------------

Montag, den 26.06.2006
Gestern war es wirklich sehr heiß und Martin, Alexander, Teddy und ich waren bei Burg Brühl und sind dort im Schatten der Bäume etwas spazieren gegangen. Alexander hat es sehr gut gefallen. Er lag in seinem Kinderwagen, nur mit dünnem Boddy bekleidet, und hat sich die raschelnden Blätter an den Bäumen angesehen und die Lichtstrahlen, die dort ab und an durchlukten... *gg* Auch hat Alexander es gestern dann das erste Mal geschafft seinen dicken Zeh in den Mund zu nehmen. Es war ein historisches Ereignis... So gelenkig wäre ich auch mal gern wieder... *gg*

Ansonsten ist er in den letzten Tagen wirklich sehr brav. Der nächste Schub lässt also derzeit noch auf sich warten... *gg*

Auch was das Schlafen angeht können wir uns wirklich nicht beklagen. Er schläft immer noch abends gegen 19 Uhr ein und wird meist nur einmal gegen 5 Uhr morgens wach, um zu trinken. Dann schläft er - in den meisten Fällen ;-) - noch mal so zwei, drei Stunden weiter... Damit kann man wirklich leben. Ich hoffe, das bleibt so... :-)

Bei der Hitze versuche ich jetzt ab und an ihm so noch etwas zu trinken zu geben, hab aber bisher noch nicht rausgefunden was er mag. Bei Fencheltee und Wasser runzelt er die Stirn, zieht die Nase kraus und lässt es wieder aus dem Mund laufen... *gg* Mal sehen, ob wir nicht was anderes finden, was ihm dann schmeckt... :-)

------------------------------------------

Freitag, den 23.06.2006
In 4 Tagen wird Alex bereits 5 Monate alt... Die Zeit vergeht wirklich rasend schnell... *staun*

Mit den Ohren, das hatte sich Gott sei Dank als harmlos rausgestellt. Da kam nichts mehr nach. Das war wohl doch keine Entzündung gewesen... Wir haben zwar ständig Fieber gemessen, aber es war auch später alles in Ordnung...

Gestern hat Alex sich das erste Mal selbstständig auf den Bauch gedreht. Zwar mehr unfreiwillig, weil er wohl mehr oder weniger von der Decke gekullert war, aber immerhin... Er hat dabei ziemlich dumm aus der Wäsche geschaut... *gg*

Auch hat er es total raus, sich im MaxiCosi selber zu schaukeln. Er bewegt dabei die Beinchen sowas von rhytmisch, dass das eine wirklich runde Sache ist... Ich hätte nicht geglaubt, dass er das schon hinbekommt... *gg*

Ansonsten liegt wohl wieder einer dieser Entwicklungsschübe hinter uns und Alex ist die letzten Tag sehr friedlich und fröhlich. Aber das soll wohl jetzt gerade mal zwei, drei Wochen halten, dann erwartet uns bereits der nächste Schub... *gg*

------------------------------------------

Montag, den 12.06.2006
Gestern war Alex den ganzen Tag knatschig und liebebedürftig. Ständig wollte er getragen und geknuddelt werden, was ihm sonst gar nicht so ähnlich sieht. Auch schlafen wollte er den ganzen Tag über nicht, so dass er ziemlich schnell übermüdet und noch knatschiger war... Heute morgen auf der Arbeit bekam ich dann einen Anruf von Ramona, dass er schreien würde wie am Spieß und sein Bauch ganz hart wäre... Ich bin natürlich sofort los, um mit ihm zum Arzt zu fahren. Als ich bei Ramona ankam, schlief Alex allerdings friedlich. Ramona hatte ihm ein bißchen den Bauch massiert und dann ging es... Da ich aber auf jeden Fall das noch einmal abschecken wollte und ja nun auch für den Tag eine Krankmeldung für die Arbeit benötigte, bin ich doch noch mit ihm zum Arzt. Dort mussten wir über eine Stunde warten, da wir ja keinen Termin hatten. Als wir dann dran waren, war der Bauch mittlerweile gar nicht mehr hart. Dafür schaute der Arzt dann noch in Mund und Ohren und stellte in einem Ohr fest, dass dort etwas Flüssigkeit drin wäre. Wenn wir nicht aufpassen würden, würde sich das zu einer Mittelohrentzündung auswachsen. Er gab mir dann ein Rezept für Tropfen, die zum Abschwellen der Nasenschleimheit führen sollten. Alex hat das ja schon länger, dass er immer irgendwie durch die Nase röchelt. Normalerweise - so der Arzt - sei das nicht weiter schlimm und würde sich irgendwann geben. Nur in dem Fall mit dem Ohr, würde das den Druck auf das Ohr erhöhen und das wäre nicht gut... Auch hat er mir eine Krankmeldung für heute und auch für morgen gegeben, damit wir das mal im Auge behalten können. Ich soll regelmäßig Fieber messen und schauen, ob die Temperatur steigt... Alex war heute sonst aber recht friedlich, hat dann auch einen Mittagsschlaf gehalten und lag heute abend wieder um 19:30 Uhr im Bett... Ich hoffe also, dass wir an so einer Ohrentzündung vorbei kommen... :-)

------------------------------------------

Donnerstag, den 08.06.2006
Alex kann mittlerweile ein paar neue Dinge. Zum einen hat er eine ganz besondere Art von hellem Schrei entdeckt, den er wohl total faszinierend findet. Wann immer er lustig ist, schreit er auf diese Art und Weise und ich glaube, ich muss nicht extra erwähnen, dass dieses helle und ziemlich grelle Schreien ziemlich in den Ohren weh tut... Aber Alex mag es gerne hören und wir müssen da wohl durch, bis er einen neuen Laut entdeckt... *gg*

Außerdem fängt er langsam an sich aufzurichten. Liegt er in seiner Wippe, geht der Oberkörper immer weiter nach vorne, bis er fast sitzt. Auch wenn man ihn auf dem Schoß bzw. im Arm liegen hat, will er meist sitzen und richtet sich richtig auf... Das kann er schon sehr gut... :-)

Der Termin zur Taufe hat sich wohl auch weiter verschoben. Irgendwer ist halt immer in Urlaub... Entweder der Pastor oder die Paten... *gg* Voraussichtlicher Termin ist jetzt der 21.10.2006. Wenn sich bis zum Wochenende das Pfarramt nicht meldet, ist der Termin wohl sicher... Dann kann es weitergehen mit Gästeliste und der Überlegung, wo wir das Ganze denn nun stattfinden lassen... Zur Taufe werde ich hier dann vielleicht auch eine eigene Seite einrichten... :-)

------------------------------------------

Dienstag, den 30.05.2006
Gestern wurde nach vier Wochen Alexanders Impfung aufgefrischt. Das Impfen selber hat er super gut über sich ergehen lassen. Er hat nur kurz geweint und dann war es auch schon wieder vorbei und alles war gut. Allerdings waren dieses Mal die Nebenwirkungen heftiger. Gestern abend beim Schlafen gehen fing es an... Alex weinte, schrie und quengelte und es dauerte über eine Stunde, bis er eingeschlafen war. Danach war ein wenig Ruhe und dann war er etwa alle ein bis zwei Stunden wach und weinte. Er hatte dann auch 38 Fieber, was bis heute morgen noch auf 39 anstieg. Ein Zäpfchen half dann dieses erst mal wieder ein wenig zu senken. Irgendwann im Laufe dieser kurzen Nacht haben wir Alex dann zu uns ins Bett geholt, aber auch das hat nicht wirklich viel genützt. Lediglich ein Stündchen Schlaf war drin... Der arme Kerl war ganz heiß und es ging ihm wirklich nicht gut... Heute morgen scheint es etwas besser zu sein. Immerhin hat er gerade ein wenig geschlafen... Die nächste Impfung ist Gott sei Dank erst in 5 Wochen... ;-)

------------------------------------------

Sonntag, den 28.05.2006
Gestern wurde Alex 4 Monate alt... :-)

Entweder hat er gerade einen Entwicklungsschub und/oder er bekommt Zähnchen. Die letzten Tage ist er ziemlich unleidlich und ziemlich knatschig... Mit nichts ist er zufrieden zu stellen und ständig in Bewegung... Sogar Nachts bewegt er sich so heftig, dass er heute morgen mit den Füßen zum Kopfende im Bett lag... *gg* Ziemlich anstrengend ist das und man kommt zu nichts... *seufzt* Ich bin froh, wenn er abends in seinem Bettchen liegt und ich ein wenig ausruhen kann... :-)

Morgen Nachmittag haben wir wieder einen Auffrischtermin zum Impfen. Davor graut es mir jetzt schon. Beim letzten Mal war er davon auch ziemlich knatschig und hatte am nächsten Tag etwas Fieber... Mal sehen, wie es morgen wird...

Alex ist jetzt zukünftig erst mal 3 mal in der Woche vormittags bei Ramona (der Freundin von Martins Bruder) untergebracht. Die beiden restlichen Tage bleibt er dann zu Hause bei Martin. Mal sehen, wie das läuft...

Langsam kommt auch das mit dem Tauftermin in die Gänge. Voraussichtlicher Termin ist der 19.08.2006. Ich muss das allerdings noch mit ein paar Leuten abklären, will aber am kommenden Mittwoch zum Pfarramt, um ihn dafür anzumelden. Ich werde berichten, wann denn nun Taufe sein wird... Dann muss noch eine Gästeliste erstellt werden und wir müssen überlegen wo wir feiern wollen...

------------------------------------------

Donnerstag, den 25.05.2006
Wow... Jetzt hat Alexander schon die dritte Nacht in Folge sooo klasse geschlafen. Ich habe ihn abends zwischen halb acht und halb neun hingelegt, dann wurde er einmal zwischen 2 und 3 Uhr morgens wach und hat anschließend bis sieben - heute sogar bis um acht - weitergeschlafen... Sowas gabs noch nie, das lasse ich mir gefallen... Wollen wir hoffen, dass es so weiter geht... *freu*

Auch hat Alex diese Nacht das erste Mal auf der Seite geschlafen und das von ganz alleine. Ich lege ihn abends normalerweise immer auf den Rücken zum Schlafen. Als ich dann ein paar Stunden später mal leise nach ihm sehen wollte, hatte er sich wohl von ganz alleine auf die Seite gerollt und schlief so friedlich... Ich denke allzu lange wird es wohl nicht mehr dauern, bis er sich von alleine komplett drehen wird... :-)

Gestern und vorgestern war Alex vormittags bei Ramona untergebracht. Das ist die Freundin von Martins Bruder. Martin hatte diverse Aufträge und konnte nicht auf ihn aufpassen. Es hat aber alles wohl soweit sehr gut geklappt... Michelle, Ramonas 1 1/2 jährige Tochter, hat wohl einen Narren an Alex gefressen und die beiden haben schön zusammen im Bett gelegen und gekuschelt... :-)

Eben hat Alex das erste Mal etwas länger auf dem Bauch gelegen ohne zu weinen... So langsam wirds... :-)

------------------------------------------

Freitag, den 19.05.2006
Jetzt ist es nicht mehr weit her mit dem Stillen. Aus der Brust trinkt er eigentlich nur noch Nachts komplett und da ist er im Halbschlaf. Tagsüber biete ich ihm die Brust zwar an, aber er trinkt - wenn überhaupt - nur 5 Minuten und fängt dann an zu schreien, so dass ich immer schon eine Flasche bereit stehen habe. Na ja, immerhin habe ich es fast 4 Monate lang geschafft.

Auch sabbert Alex die letzte Zeit sehr viel und ist ziemlich knatschig. Ich denke, dass es wohl langsam mit den Zähnchen anfängt. Zu sehen ist zwar noch nichts, aber die arbeiten sich wohl langsam durchs Zahnfleisch hoch und das ist ziemlich schmerzhaft.

Mittlerweile fängt Alex schon an seine Flasche selber halten zu wollen, wenn ich ihn füttere... :-)

Auch klappt das jetzt schon ein wenig besser mit auf dem Bauch liegen. Lange geht zwar immer noch nicht, aber wir üben immer mal wieder kurz... :-)

Vor einer Woche etwa habe ich mir den Kindergarten ganz bei uns in der Nähe angesehen und Alex da auch sofort angemeldet. Es ist zwar noch was Zeit bis er dahin gehen kann, aber zumindest ist er schon mal vorgemerkt... :-)

------------------------------------------

Donnerstag, den 11.05.2006
Letzten Samstag war ich das erste Mal mit Alexander auf großer Fahrt. Wir haben eine Freundin von mir in Hannover besucht. Ein bißchen bammel hatte ich schon vor der langen Fahrt, aber mit dem tollen Audi war das gar kein Problem, obwohl wir auf der Hinfahrt wegen diverser Staus fast 4 Stunden unterwegs waren. Zwischendurch musste ich einmal auf einem Rastplatz anhalten, um Alex zu stillen, und dann gings dann auch schon weiter... In Hannover selber war Alexander wieder super brav. Den ganzen Tag lag er still und freundlich in seinem Maxi Cosi, sah sich die Gegend an und nuckelte an seinem Schnuller. Nur zum Essen wurde er ein wenig knatschig und wenn Fremde ihm zu Nahe kamen. Das ist irgendwie seltsam, da dieses fremdeln für seine 3 Monate wohl noch ein wenig früh ist, habe ich mir sagen lassen. Später ging es dann meist wieder, nur im ersten Moment und wenn ich nicht in sichtweise war, fing er an zu weinen. Auch die Rückfahrt verlief problemlos. Dieses Mal waren wir schneller zurück. Keine Staus und nur einmal angehalten, um zu stillen bzw. Alex die Flasche zu geben. Gegen 23:15 h waren wir dann wieder zu Hause. Dann habe ich Alex direkt fürs Bett fertig gemacht und trotz dem ganzen Stress am Tag, lachte er mich immer noch freundlich an und war einfach nur lieb.

Was das Trinken angeht, siehts leider nicht ganz so toll aus im Moment. Es gab Tage, da hat er einfach die Brust verweigert und ich musste ihn mit der Flasche füttern. Das ist für ihn wohl einfacher, da er da nicht so feste saugen muss. Für mich war das gar nicht so einfach. Ich will ihn ja noch länger stillen, weil ich finde, dass es das Beste für so ein Kind ist. Zum Glück hat das strikte die Brust verweigern erst mal wieder etwas nachgelassen. Mal sehen wie lange.

Auch hält Alexander seit ein paar Tagen seinen Vater vormittags ziemlich auf Trapp. Er schreit und weint und will beschäftigt werden. Wenn Martin ihn dann hochnimmt und mit ihm kuschelt oder spielt ist er meist ruhig, aber kaum will Martin ihn hinlegen, fängt es wieder von vorne an. Das ist nicht so toll, da Martin ja vormittags auch Kundenbesuch hat etc. Jetzt überlegen wir nach einer Alternative, wo wir Alex den Vormittag über lassen können bis ich von der Arbeit zurück bin. Eigentlich sollte er ja wieder zu meiner Schwester, die aus der Uni wieder zurück ist, aber das hat sich leider aus diversen Gründen zerschlagen.

Gestern habe ich ihn auch schon in einem Kindergarten bei uns in der Nähe angemeldet. So hat er dann hoffentlich mit drei Jahren zumindest schon mal einen Platz sicher... :-)

------------------------------------------

Mittwoch, den 03.05.2006
Ich glaube Alex Augenfarbe ändert sich langsam aber sicher zu braun hin. Im Moment sind sie noch dunkelgrau, allerdings mit einem leichten braunen Schleier drin... Ich bin schon gespannt und schaue jeden Tag, ob sich die Farbe weiter ändert... :-)

Was auch sehr süß ist, Alex liegt meist mit vor der Brust gefalteten Händen da. Das sieht klasse aus... Schon sehr nachdenklich und ernsthaft... :-)

Seit Sonntag füttere ich nun auch zu. Er war den ganzen Tag ziemlich knatschig und hat nach dem Stillen immer noch geweint. Martin meinte dann ich solle ihm nach dem Stillen noch mal die Flasche geben und siehe da, es hat geholfen. Seitdem bekommt er jetzt erst mal nach dem Stillen noch ca. 80 ml Milch aus der Flasche. So ganz recht ist mir das ja nicht, aber es scheint zu helfen. Er ist danach jetzt sehr viel zufriedener und ruhiger und spielt danach stundenlang mit seinem Activity Gym. Ob er einen Wachstumsschub hat? An zu wenig Milch kann es meiner Meinung nach nicht liegen, da ich beim Abpumpen mehr denn je raushole. Heute abend haben wir erst mal wieder Mutter- und Stilltreff und dort werde ich das Thema mal ansprechen...

Seit Samstag war auch Oma Uschi wieder zu Besuch. Leider fährt sie heute Nachmittag schon wieder nach Hause. Gestern hatte Oma Uschi Geburtstag und wir sind abends bei dem sehr schönen Wetter zu Fuß in die Fußgängerzone von Frechen zum Chinesen Essen gegangen. Das Verdeck vom Kinderwagen haben wir dabei aufgelassen und Alex hat es wohl gefallen sich alles anzusehen... Beim Chinesen hat der Papa ihm dann auch die schönen bunten Fische dort gezeigt... :-)

------------------------------------------

Sonntag, den 30.04.2006
Am Freitag, den 21.04.2006, war ich mit Alex bei der Osteopathin die mir von meiner Hebamme empfohlen war. Diese hatte sich in ihrem Bereich spezalisiert und untersuchte nur den Kopf. Ich erzählte ihr davon, dass Alex den Kopf immer sehr weit nach hinten beugt und auch den Rücken oft sehr weit durchstreckt. Sie tastete seinen Kopf ab und hatte auch gleich eine Erklärung dafür. Und zwar sind bei einem Baby die einzelnen Schädelplatten noch nicht zusammengewachsen. Und die Schädelplatte am Hinterkopf war etwas weit nach vorne gerutscht, was zur Folge hat, dass der Nackenmuskel bei Alex ständig etwas gespannt ist. Um diesen dann zu entspannen, legt Alex seinen Kopf dann in den Nacken. So in etwa habe ich die Osteopathin, Frau Hölscher, verstanden. Sie hat ihn dann behandelt in dem Sie ihm die Hände auf den Kopf gelegt hat. Ob sie jetzt gedrückt hat oder was sie genau gemacht hat, kann ich eigentlich gar nicht sagen. Für mich sah es so aus, als lägen ihre Hände nur dort und er würde vielleicht eine Nackenmassage bekommen. Alex schien es jedenfalls zu gefallen. Auch fiel ihr sofort auf, dass wenn Alex die Stirn runzelt, nur die rechte Seite leichte Falten schlägt. Die linke Seite bleibt weitestgehend glatt. Sie meinte auch das wäre alles nicht sehr schlimm und für Alex nur ein wenig unangenehm. In drei Wochen solle ich noch mal wieder kommen. Ich meine auch, dass es etwas besser geworden ist und er sich nicht mehr ganz so weit nach hinten beugt... Mal abwarten, was Frau Hölscher in drei Wochen sagt...

Vorigen Dienstag, den 25.04.2006, hatten wir dann die U4 mit Impfen. Bei Alex ist soweit alles in Ordnung. Er war 60 cm groß und wog 4.910 g. Das Gewicht ist zwar gerade noch in Ordnung, könnte aber etwas mehr sein. Die Untersuchung hat Alex wunderbar über sich ergehen lassen und hat Dr. Wallenstein ständig freundlich angestrahlt. Als dieser dann aber mit der Impfspritze kam und diese Alex in den Oberschenkel gab, war es vorbei... Alex wurde hochrot im Gesicht und schrie sich die Lunge aus dem Leib. Dicke Tränen kullerten über seine Wangen. Erst als ich ihn in den Maxi Cosi gesetzt und diesen hoch gehoben hatte, war er schlagartig wieder ruhig... Laut Arzt könnte als Begleiterscheinung etwas Fieber auftauchen. Den Abend und den nächsten morgen war davon aber noch nichts zu spüren. Erst als ich Mittwoch gegen Mittag nach Hause kam, hatte Alex eine heiße Stirn und 38,1°C Fieber und er war ziemlich quengelig. Gott sei Dank war das am nächsten Tag schon wieder vorbei... Jetzt müssen wir in 4 Wochen wieder zum nachimpfen...

Was auch neu ist, ist das Alex mittlerweile laut lachen kann. Bisher hat er immer stumm, mit weit aufgerissenem Mund gelacht. Seit ein paar Tagen kommt es gelegentlich schon mal vor, dass er richtig laut lacht. Das ist einfach nur wunderbar und wir spielen und juchzen so lange mit ihm rum, bis wir sein süßes Lachen zu hören bekommen... :-)

------------------------------------------

Freitag, den 14.04.2006
Klein-Alex schläft jetzt schon seit über einer Woche richtig in seinem großen Bett und es klappt prima. Die meisten Nächte schläft er 6-7 Stunden durch... Ich hoffe ja, dass das auch so bleibt... *gg* Zugenommen hat er auch wieder, wenn auch nicht so viel wie erhofft. Irgendwie steht immer noch die Frage im Raum, ob ich doch besser Zufüttern sollte. Mal sehen, was der Kinderarzt das nächste Mal sagt. Ich habe den Eindruck, dass ich - zumindest rechts - zu wenig Milch habe... :-/

Nächste Woche Freitag haben wir erst mal einen Termin beim Osteophaten. Da Alex seinen Kopf und Rücken immer seeehr weit nach hinten durchdrückt, meinte meine Hebamme man solle ihn dort mal wegen dieses KISS-Syndroms durchchecken lassen. Außerdem schreit er in letzter Zeit öfter wenn man ihn hoch nimmt. Vielleicht hat er ja Schmerzen? Ich bin mal gespannt, was die Osteopathin da sagt.

Mit dem Papa zu Hause klappt auch alles noch super. Nur vorgestern hat er ihm wohl Vormittags nicht in Ruhe gelassen und den ganzen Morgen geweint... Als die Mama dann nach Hause kam war er dann zum Glück wieder friedlich... :-)

------------------------------------------

Mittwoch, den 05.04.2006
Gestern war Klein-Alex das erste Mal zu Hause beim Papa während ich arbeiten war. Ich hab ein wenig gezittert wie es wohl laufen würde. Ob Alex wieder Bauchschmerzen haben und den Papa komplett von der Arbeit abhalten würde. Aber nichts da... Es ist alles wunderbar gut gegangen. Alex hat ziemlich lang geschlafen und war auch sonst sehr friedlich... Da bin ich doch heute glatt ein wenig beruhigter zur Arbeit gefahren... Wollen wir mal hoffen, dass es so schön bleibt... :-)

------------------------------------------

Freitag, den 31.03.2006
Jetzt ist bereits die erste Arbeitswoche um und es ging vieeel besser, als ich erhofft hatte. Alex hat sich bei meiner Schwester wohl ganz wohl gefühlt und ich fühle mich auf der Arbeit wieder sehr wohl. Lediglich die Umstellung mit dem Schlafen und der Flasche war ein bißchen schwierig, aber auch das haben wir ganz gut hinbekommen. Nächste Woche Montag geht Alex noch einmal zu seiner Tante und ab Dienstag passt sein Vater die halben Tage dann auf ihn auf, da meine Schwester mit den Kindern dann vier Wochen in der Uni ist. Meine Nichte Lisa soll da auf Hyperaktivität getestet werden. Ich bin schon gespannt, wie das dann wohl laufen wird mit Alex... Aber Martin wird das schon machen... :-)

------------------------------------------

Mittwoch, den 29.03.2006
Seit Anfang der Woche gehe ich nun wieder die halben Tage arbeiten und Alex ist in der Zeit bei meiner Schwester. Die hat ja auch zwei Kinder, wovon eines (Lisa, 5) in den Kindergarten geht und der Kleine (Luca, 2) noch zu Hause ist. Am Montag fiel es mir allerdings trotzdem super schwer Alex da zu lassen. So lange (ca. 5 Stunden) war ich noch nie von ihm getrennt und es war schon ein ziemlich komisches Gefühl. Aber es hat alles super geklappt - auch mit der Flasche - und ich hatte die letzten zwei Tage auf der Arbeit auch so viel zu tun, dass die Zeit wie im nu verflog und ich kaum dazu kam an Alex zu denken oder ihn zu vermissen. Das war wohl auch ganz gut so... :-)

Montag Nacht hat Alex auch das erste Mal richtig in seinem Bettchen geschlafen. Bisher lag er immer in seiner Kinderwagentasche, die allerdings in seinem Bett stand. Aber in diesem großen Bett zu schlafen mochte er wohl nicht so besonders. Alle drei Stunden wurde er wach und hatte Hunger und es fiel ihm danach immer schwer wieder einzuschlafen. Normalerweise schläft er nach dem letzten Stillen so seine 5 bis 6 Stunden und schläft danach auch ziemlich schnell wieder ein. Gestern Nacht habe ich ihn dann wieder in seiner Tasche ins Bett gelegt. Wahrscheinlich muss er sich jetzt auch erst mal an den neuen Rhytmus gewöhnen. Wir müssen ja seit ich wieder arbeiten gehe morgens immer zu einem festen Punkt aufstehen und auch das er bei meiner Schwester ist, ist für ihn ungewohnt und neu. Wenn er sich daran mehr gewöhnt hat, versuche ich es noch mal...

Von gestern auf heute war auch seine Oma Uschi aus Hannover zu Besuch bei uns. Sie hat heute einen dienstlichen Termin hier bei uns in der Nähe und hat diesen Termin für einen kurzen Zwischenstopp bei uns genutzt. So konnte sie Alex auch mal wieder sehen und Alex seine Oma... :-)

Wir haben auch wieder schöne Bilder beim Baden und mit der Oma geschossen. Sobald ich diese runtergeladen habe, werde ich ein paar davon hier einstellen... :-)

------------------------------------------

Sonntag, den 26.03.2006, 12:15 Uhr
Gerade hat Alex Spaß daran in seinem Laufstall seine Finger zu entdecken und mit den Beinchen zu strampeln. Es sieht zuuu süß aus und er ist dabei ganz konzentriert... :-)

------------------------------------------

Sonntag, den 26.03.2006, 08:50 Uhr
Klein-Alex schläft noch. Gott sei Dank hatte er heute morgen beim Stillen wohl keine Schmerzen mehr. Irgendetwas muss ich vorgestern gegessen haben, was ihm gestern große Schmerzen bereitet hat. Immer wenn ich angelegt habe und er etwas getrunken hat, hat er vor Schmerzen wie am Spieß geschrieen. So schlimm war es noch nie. Auch Saab Simplex hat da nicht viel geholfen. Mir hat der arme Kerl richtig leid getan und ich hätte ihm so gerne geholfen. Zum Glück scheint sich das  ja heute gelegt zu haben...

Vorgestern war Kathrin, die Hebamme, noch mal zum Wiegen da und Alex hatte sage und schreibe 160 g !!! zugenommen. Ich hab mir den Wolf gefreut. Er hatte leider die letzte Zeit gar nicht oder nur wenig zugenommen und es sah schon so aus, als wenn ich zufüttern müsste, damit er was zunimmt. Aber jetzt scheint sich endlich alles eingespielt zu haben. Ich meine sogar, dass er ein klein wenig Speck-Ärmchen bekommen hat... :-)