Alexander ist online...

Alexanders Taufe!

Vorgestern, am Samstag, den 21.10.2006, war Alexanders großer Tag. Das Wetter war schön und es war sogar noch recht warm für diese Jahreszeit. Martin ist gegen viertel vor elf seine Mutter, Uschi, vom Bahnhof abholen gefahren, die extra zu diesem Anlass das Wochenende aus Hannover angereist kam. In der Zwischenzeit habe ich Alexander gebadet. Anschließend gab es Mittagessen für Alex, es wurde noch was gespielt und dann hab ich ihn in seinen Taufanzug gesteckt und wir haben uns auch fertig gemacht. Alexander trug an seinem großen Tag ein weißes Hemd mit kleiner Fliege, eine graue Weste und eine schwarz/weiß gestreifte Hose und sah wirklich toll aus... Ein richtig großer, kleiner Mann... :-)


We are family...

Um 13 Uhr fand die Taufe dann in St. Severin in Frechen statt. Als Martin, Uschi, Alexander und ich um fünf Minuten vor eins an der Kirche ankamen, waren schon fast alle Gäste da. Kaum jemand hatte abgesagt, so dass wir an die 30 Mann waren. Hauptsächlich Familie. Viele hatten wir schon lange nicht mehr gesehen, so dass die Freude groß war.

St. Severin

Direkt vornan in der Kirche steht ein großes, steinernes Taufbecken und dort herum hatten wir uns alle versammelt. Da dort nicht für alle Platz war, haben wir uns für den Gottesdienst in die hinteren Bänke der Kirche gesetzt. Alexander war an diesem Tag das einzige Kind das getauft wurde, so hatten wir die ganze Kirche für uns. Pfarrer Scherberich hat die Messe abgehalten und das wirklich wunderschön. Er hat sehr betont gesprochen und auch vom Inhalt her, war es sehr ansprechend und wirklich wunderbar. Ich hatte tatsächlich Tränen in den Augen, so war ich gerührt. Einzig die Musik fehlte. Ich hatte mich damals bei der Terminabsprache um eine halbe Stunde vertan, so dass der Organist dann leider nicht konnte. Aber das hat der feierlichen Stimmung keinen Abbruch getan. Alexander wurde zu diesem Zeitpunkt langsam müde fing an zu weinen und wurde wibbelig. Auch das Taufwasser und die Salbung haben ihm nicht so gut gefallen. Alles in allem hat er es aber sehr gut durchgestanden.

Nach der Kirche sind wir dann alle ins „Haus am See“ gefahren. Dies ist ein Café/Restaurant am Decksteiner Weiher. Wirklich sehr schön direkt am See und in viel Grün gelegen. Wir hatten dort einen kleinen Raum mit Blick auf Terrasse und See für uns allein. Dort gab es dann einen Sekt für alle zur Begrüßung und anschließend Kaffee und Kuchen... Es war sehr lecker und sehr gemütlich... Abends gegen 17 Uhr sind dann die letzten Gäste gegangen und wir sind langsam wieder nach Hause gefahren...

Alex und Oma Wilma...


Alex und Opa Rolf...


Der Rest der Taufgesellschaft...

Für Alexander ging ein aufregender Tag zu Ende und er lag schon um 18 Uhr in tiefem Schlummer...


Wir danken allen, die an diesem besonderen Tag bei uns waren und ihn mit uns gefeiert haben. Danke für eure Anwesenheit und für die Geschenke, die ihr für Alexander hattet... Für das Geld, das zusammengekommen ist, werden wir ihm einen tollen Hochstuhl kaufen... Wir hoffen, Euch alle bald wiederzusehen...

23.10.06 19:19

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen